Ameno

Die ursprünglich ‚Memnium‘ und später auch als ‚meni e meno‘ benannte Ortschaft findet im 11. Jahrhundert ihre erste urkundliche Erwähnung. Die Funde einer über 3 600 Jahre alten Pflasterung einer Hütte oder eines Hauses führten zu der Annahme, dass Ameno bereits im Bronzezeitalter entstanden sein muss. Unterstützt wird diese These aufgrund von Fundstücken (Tonwaren aus Terrakotta), die man einer Bevölkerung aus Einheimischen, Kelten und Römern zuschreibt. Die Ausgrabungen begannen im frühen 20. Jahrhundert, unter der Führung des Ärchologischen Museum von Turin. Heute sieht man in Ameno mittelalterliche Überreste von Bauwerken, die im Laufe der Jahrhunderte modernisiert, auf- und wieder umgebaut wurden.

Im Jahre 1644 erfuhr der Ort eine fast vollständige Zerstörung seitens der Franzosen, in deren Folge einige herrschaftliche und graziöse Häuser entstanden, die den Ort heute stark prägen. Sehenswert sind u.a. der Palazzo dei Conti Tornielli, der Palazzo Solaroli und der Palazzo del Marchese mit schönem Barockgarten. Im Rahmen der jährlich stattfindenden ‚cortili e giardini aperti‘ (Tag der offenen Villen und Gärten) können einige der in Privatbesitz befindlichen Herrenhäuser besucht werden. Landschaftlich präsentiert sich Ameno reizvoll zwischen dem Ortasee und dem angrenzenden Agogna-Tal in östlicher Richtung. Zahlreiche Wanderungen erschließen die interessante Umgebung. Die Nähe zum See und die sehenswerten Gebäude machen den Ort zu einem beliebten Ausflugsziel. Kultureller Höhepunkt ist das jährlich stattfindende Bluesfestival ‚Amenoblues‘.

Hotel Battle of Britain
Die Lage und der damit verbundene Blick auf den Lago d’Orta sind beeindruckend. Preise ab EUR 70,00 (DZ). Viale Santuario della Bocciola, 17. 28010 Ameno Novara. 0039 0322 998200. www.hotelbattleofbritain.com.

Hotel Monte Rosa
Traditionsreiches und inhabergeführtes Hotel in Panoramalage (mit Restaurant). Preise ab EUR 74,00 (DZ). Via Diaz, 7. 28011 Ameno. 0039 0322 998174. www.albergoristorantemonterosa.com.

B&B Casa Mari
Nette Unterkunft am nördlichen Ortsrand. Preise ab EUR 60,00 (DZ). Via Fratelli Strigini, 15. 28010 Ameno. 0039 0322 998703.

B&B Il Glicine
Außerhalb von Ameno im Teilort Pecorino gelegenes Haus aus dem 19. Jahrhundert. Ideal für Wanderer, die im Gebiet zwischen Ortasee und Lago Maggiore unterwegs sind. Preise ab EUR 50,00 (DZ). Frazione Pecorino, 12 . 28010 Ameno. 0039 0322 998004.

Im Juni und Juli finden die meisten Konzerte auf Amenos Piazza Cavalieri di Vittorio Veneto statt. Doch nicht nur lokale Bluesmusiker zeigen ihr Können; seit 2005 waren auch Künstler wie Tolo Marton, Rudi Rotta, Sugar Blue, Angelo Rossi und Max Prandi zugast, die das Festival zu einem wichtigen Event in Italien formten. Der Eintritt für die Einzelvorstellung kostet € 13,00, für vier Vorstellungen € 40, das Wochenend-Ticket € 24 (Preise: 2017); Kinder unter 14 dürfen den Darbietungen kostenfrei lauschen, für unter 19-jährige und Einheimische gelten ebenfalls Ermäßigungen. Bravo! Infos unter www.amenoblues.it. Im Herbst sorgt ein bescheidenes Filmfestival für Furore. Corto e Fieno ist ein Festival, das dem ländlichen Film gewidmet ist.

Es entstand auf Initiative von Asilo Bianco und findet in Ameno im September statt. Mit den Möglichkeiten des Films soll das Weiterbestehen der ländlichen Kultur in der modernen Gesellschaft erforscht werden. Das Festival will Belege sammeln und den Erhalt der Traditionen des ländlichen Lebens innovativ fördern, wobei auch die neuen Generationen einbezogen werden sollen. Infos unter www.cortoefieno.it.