Bolzano Novarese

Bolzano Novarese ruht landschaftlich schön zwischen dem Flüsschen Agogna und den Naturparks um den Torre Buccione und dem Convento del Monte Mesma. Im Süden liegt Gozzano, der zweitgrößte Ort der Region. Bolzano wurde im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, einige Fundstellen aus der Römerzeit belegen aber eine weit frühere Besiedlung. Der Ort weist einige ältere Bauernhäuser, einen Turm aus dem 16. Jahrhundert und zwei Gotteshäuser auf.

Außergewöhnlich ist das jährlich stattfindende Fest ‚Alla Corte sul Lago‘ bzw. ‚Terra d‘Agogna‘, bei dem die Bewohner in mittelalterliche Gewänder schlüpfen und rund um die Villa Borsini das damalige Leben nachspielen. An der Via Rimembranza liegt ein Waschplatz aus dem Jahre 1910. Das Dach der Anlage wurde schmuckvoll mit vier längs gerillten Rundsäulen abgestützt.