Lago d'Orta | Ferien am Ortasee | Hotels am Ortasee online buchen | Ortasee-Informationen | Ferienwohnungen Ortasee |Ortasee Newsletter | Ortasee-Forum
Der Ortasee
Ortasee | Piemont | Italien | Miasino - Home   Verfügbare Informationen:

Isola San Giulio am Ortasee

Miasino

Miasino verfügt über eine außerordentlich reizvolle Lage. Direkt über dem wohl attraktivsten Ort am See, Orta San Giulio, liegt es zwischen dem Monte Carcegna und der Erhebung um das Convento di Mesma landschaftlich mit herrlicher Aussicht auf die Umgebung. Auch die etwas günstigeren Unterkunftspreise (im Gegensatz zu Orta San Giulio) machen den kleinen Ort interessant. Im Westen hat man direkten Zugang zur Bergwelt zwischen Ortasee und Lago Maggiore, tolle Spaziergänge entlang des Flusses Agogna oder durch die engen Gassen des Ortskernes bieten sich an. Miasino ist geprägt von der zentralen Piazza Beltrami, wo einige zahlreiche Baudenkmäler zu finden sind. An erster Stelle die Villa Nigra, das Kirchlein Santa Maria und in der Via Beltrami die Casa Martelli. Über all dem thronend, steht die Kirche San Rocco, im Übrigen die drittgrößte(!) Kirche der Provinz Novara.

Die Gemeinde ist auch stolz auf ihre berühmten Nachkommen: die Maler Giuseppe Zanatta (1635 – 1720) und Giovan Battista Cantalupi (1732 – 1780), der Architekt und Priester Giovanni Antonio Martelli und die Schriftsteller Onorio Guidetti und Matteo Alesina. Aktuell rühmt sich Miasino eines bekannten Ruderers namens Stefano Basalini, seines Zeichens mehrfacher Weltmeister.

Sehenswertes

Villa Nigra
Das Gebäude stammt aus dem späten 16. Jahrhundert, zählt aktuell zu den bedeutendsten Herrschaftshäusern am Ortasee. Über die Jahrhunderte hinweg wurde das Haus erweitert und verändert. Der Architekt Carlo Nigra vollendete das Werk und kaufte die Villa zugleich, gab ihr damit auch ihren heutigen Namen. Die Gemeinde Miasino nutzt das Gebäude für Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen. Laut Bürgermeister finden jedes Jahr Treffen statt, auf welchen Schriftsteller aus ganz Europa an Konzepten arbeiten, wie Geld beschafft und damit die Villa weiter renoviert werden kann. Die nach Norden zeigende Fassade (mit vier bedeutenden Dichterköpfen geschmückt) zeigt sich bereits im neuen Kleid, ein Teil des Innenhofes ebenfalls.
Am besten Sie nähern sich der Villa über die Zufahrt, die auch der Taverna Antico Agnello dient. Folgen Sie zu Fuß der Zufahrt und schon bald wird der Blick auf die Villa frei. Auffällig ist die unterschiedliche Anzahl an Stockwerken in den verschiedenen Bauphasen, schön die Balkongestaltung. Das Lokal bietet übrigens eine gute Küche, besonders im Sommer sitzt man schön auf der Terrasse.

Pfarrkirche San Rocco
Auch an diesem Gotteshaus hat sich der Architekt Carlo Nigra aus Florenz verewigt. Er gestaltete im 20. Jahrhundert den Mittelteil der Fassade, orientiert hat er sich an den Künsten Richinis. Der mächtige Kirchenbau überragt die ganze Umgebung, gebaut wurde er im 16. Jahrhundert auf den Überresten einer kleinen romanischen Kapelle. Die Kirche beinhaltet zahlreiche kunsthandwerkliche Schätze, die Taufschale, viele Holzschnitzereien und das Chorgestühl, um nur einige zu nennen. Der Besuch lohnt sich in jedem Fall, viele Fresken mit dem heiligen Rocco zieren den Innenraum.

Castello di Miasino
In der Via Allegra (einige hundert Meter oberhalb des Ortskernes) liegt das Castello di Miasino, das im 19. Jahrhundert von der Familie Solaroli nach englischem Vorbild gebaut wurde. Sowohl das Gebäude als auch die Gartenanlagen zeigen Züge britischer Bauwerks- und Gartenbaukunst. Heute wird das ganze Areal zur Ausrichtung von Hochzeiten und anderen Festen genutzt. Zu beachten sind die Farbe des verwendeten Marmors sowie die kunstvolle Bemalung der Holzkassetten an der Decke des Großen Saals. Das Castello dient heute verschiedenen Events als attraktive Location. Infos auch unter http://www.castellodimiasino.com.

Weiterhin sehenswert sind die Kirchen in Carcegna (San Pietro) und in Pisogno (San Gottardo), die man von Miasino auch gut zu Fuß erreichen kann. Schön liegt das Oratorio di San Carlo.


Weitere Informationen gibt es unter:
www.ortasee-info.de - das Infoportal Nr. 1 für den Ortasee.
www.comersee-info.de - das Infoseite für den Lago di Como.
  OrtE am Ortasee

Ameno
Armeno
Bolzano Novarese
Cesara
Gozzano
Miasino
Omegna
Orta San Giulio
Pella
Ronco
Pettenasco
San Maurizio

 

Haben Sie Fragen?
- Übersichtskarte

- NEWS
- Bilder vom See

   
  Thema wÄhlen!

Geschichte des Sees
Landschaft und Klima
Das Wetter am Ortasee
Webcam Ortasee

Das Piemont

Wandern am Ortasee
Sport und Freizeit
Ausflüge Ortasee



  UnterkÜnfte
am Lago d'Orta


Ferienwohnung/Ferienhaus
Campingplätze am Ortasee
Hotels am Ortasee
  Reiseführer und andere Bücher für den Lago d'Orta
 

Finden Sie mit unseren Tipps ein passendes Hotel für Ihren Urlaub am Lago d'Orta.

Beste Wertung: B&B Melizio in San Maurizio
Beste Wertung am Ortasee.
Das B&B Melizio ist eine Mühle aus dem 19. Jahrhundert und begrüßt Sie in einer ruhigen, ländlichen Umgebung in San Maurizio d'Opaglio, 2 km vom Ufer des Lago Orta entfernt. Die einzigartig eingerichteten Zimmer verfügen über Steinmauern und einen Balkon mit Gartenblick.

Mehr Info und buchen ...
Weitere Unterkünfte am Lago d'Orta ...

   
  In Miasino ist viel geboten!
Miasino am Ortasee
In der näheren Umgebung von Miasino liegt Orta San Giulio, das zu Fuß erreichbar ist (ca. nach 300 mt. auf der Straße, beginnt der ausgeschilderte Wanderpfad; s.u.). Genießen Sie die tolle Atmosphäre im alten Ortskern und das UNESCO-Weltkulturerbe des Sacro Monte. Weiter bieten sich Spaziergänge in die Orte der näheren Umgebung v.a. nach Carcegna, Armeno, Ameno und Pisogno (Pfarrkirche San Gottardo).
   
  Feste und Veranstaltungen
Jährlich findet in Miasino das ‚Miasino Classic Jazzfestival‘ statt. Anfang August werden in der Villa Nigra meist 3 Konzerte gegeben, die bis weit über die Ortsgrenzen hin Freunde gefunden haben.
   
 

Wanderungen
Von und nach Miasino führt der allseits präsente Giro Lago. Dieser gut ausgeschilderte Wanderweg verläuft rund um den See, die meisten Strecken sind gepflegte Wanderpfade. Von Miasino lässt sich eine kurze Wanderung über Carcegna nach Pettenasco unternehmen (ca. 1h).  Ebenso verläuft ein schöner Fußweg hinunter nach Orta. Dazu die Straße ca. 200 mt. abwärts nehmen, die Abzweigung auf die alte Bergstraße führ rechts abbiegend zunächst nach Legro, in der Folge teilweise an der Straße nach Orta.

MTB-Trials

Von Miasino an den Lago Maggiore
Von Miasino nach Massino Visconti führt eine ca. 22 km lange Tour bis hinüber an den Lago Maggiore. Unterwegs passiert man die Orte Armeno, Gignese und viel ansehnliche Natur. Am Ziel erwartet Sie eine tolle Aussicht auf den Lago Maggiore und das Castello Visconteo. Überschaubare Höhendifferenzen machen die Tour auch familientauglich, bei einer Fahrzeit von ca. 1-2 h.

   
   
  Hotels am Ortasee
   
 

 
Home | Impressum